Die J'naii


Die J'naii stammen ursprünglich aus dem System Vendetta, das durch eine Supernova vollständig zerstört wurde. Raumschiffe, gerade schnell genug, um der Nova zu entkommen, machten sich auf die Suche nach einer neuen Heimat.
    Erst nach mehreren Generationen traf ein Schiffsverband mit einigen der überlebenden J'naii im System Taladon ein. Hier fanden die J'naii Aufnahme und breiteten sich im ganzen bekannten Universum aus, insbesondere auch auf dem Planeten Akaardan Norak. Die Suche nach weiteren Generationenschiffen haben die J'naii nie aufgegeben.

Anatomie und äußeres Erscheinungsbild


J'naii überragen mit ihren 6 bis 9 Fuß selbst die meisten Akaardianer. Die Hautfarbe reicht von beige über verschiedene Brauntöne bis zu oliv, wobei die Hautstruktur je nach Individuum sehr unterschiedlich sein kann. Ausdrucksstarke Haarbüschel sind über den ganzen Körper verteilt. Die zwei Daumen an jeder Hand verleihen den J'naii eine enorme Geschicklichkeit.
    Hohe Temperaturen machen ihnen mitunter stark zu schaffen. Selbst wenige Grade über dem Gefrierpunkt führen schon zu einer Verlangsamung des Herzschlages und einer verminderten Regenerationsfähigkeit. Auch sind J'naii sehr leicht verletzlich.

Fähigkeiten


Die hohe Geschicklichkeit der J'naii macht sie zu ausgezeichneten Dieben, vor denen (fast) nichts sicher ist. Statt sich auf langwierige Kämpfe einzulassen, meuchelt ein J'naii lieber aus dem Hinterhalt und entwaffnet gegebenenfalls sein Opfer – denn einen langer Kampf würde der J'naii nicht durchstehen.

Die Intelligenz und Aufmerksamkeit eines möglichen Opfers erfassen J'naii intuitiv auf den ersten Blick.
Load: 0.007s   Queries: 12   Users: 0   Guests: 15